Help me to maintain my land in the beautiful Chapada Diamantina National Park, Brazil

Country

Brazil

updated  

Favourited 335 times


  • rating

    Host rating

  • feedbacks

    Feedback

    33  

  • last activity

    Last activity

    15/09/2019

  • Last email replied

    Reply rate

    84.2 %

  • Last email replied

    Average reply time:

    within 3 days

  • Badges

Contact Register
  2019 

 Min stay requested: at least a week

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
  • Description

    Description

    At the end of 2010, in Brazil, Bahia, 4 km from Lençoís, on the banks of Ribeirão, I acquired a plot of 8,000 m² with a small dilapidated house.
    With the help of local workers and, since 2015, with the help of travelers who have come to me through "workaway", over the years not only the house has been redeveloped, but also another Cabana unit on the eastern edge of the lagoon has also succeeded in expanding the existing tree population (mango, jacka, pitanga, acerola, jenipapo etc.) with citrus plants, cocoa, acai, cupuaçu, pineapple, bananas, papaya, coffee and aloe, and to build a foil house for seeds.
    Currently, only about ¼ of the property is farmed. This is i.a. due to the fact that I have been due to visa and residence regulations so far only for max. Was allowed to stay in Brazil for 6 months. Now that I have a permanent residence permit, it can really get started. I will fly to Salvador in September 2019 and plan to enjoy and expand my oasis by the end of May 2020.

    Ende 2010 habe ich in Brasilien, Bahia, 4 km von Lençoís entfernt, am Ufer des Ribeirão, ein 8.000 m² großes Grundstück mit einem kleinen baufälligen Häuschen erworben.
    Mit Hilfe von einheimischen Arbeitskräften und seit 2015 auch mit Unterstützung von Reisenden, die über „workaway“ zu mir gefunden haben, wurde über die Jahre nicht nur das Haus saniert und eine weitere Wohneinheit, die Cabana, am östlichen Rand der Lagune geschaffen, sondern es ist auch gelungen, den bestehenden Baumbestand (Mango, Jacka, Pitanga, Açerola, Jenipapo etc.) mit Zitruspflanzen, Kakao, Açai, Cupuaçu, Ananas, Bananen, Papaya, Kaffee und Aloe zu erweitern und ein Folienhaus für Sämereien zu errichten.
    Derzeit wird nur ca. ¼ des Grundstücks bewirtschaftet. Dies ist u.a. dem Umstand geschuldet, dass ich mich aufgrund von Visa- und Aufenthaltsbestimmungen bislang nur für max. 6 Monate in Brasilien aufhalten durfte. Nachdem ich jetzt eine permanente Aufenthaltsgenehmigung habe, kann es so richtig losgehen. Ich fliege im September 2019 nach Salvador und habe vor, bis Ende Mai 2020 meine Oase zu genießen und weiter auszubauen.

  • Type of help

    Type of help

    Gardening
    Building
    General Maintenance
    Cooking / shopping
    Farmstay
    Help with Eco project
    Help in the house
    Help with Computers / internet

  • Cultural exchange and learning opportunities

    Cultural exchange and learning opportunities

    Ecological agriculture

    Ökologische Landwirtschaft,

  • Help

    Help

    Construction compost toilet
    Laying of a new aqueduct - aqua cristalina - from the next river, the Cachoerinho, to the property, length about 2 km.
    Permanent gardening, assistance welcome at any time.
    Securing and strengthening the bank area along the property at Ribeirão.
    Harvest - Sow - Enjoy

    Konstruktion Kompostklo
    Verlegung einer neuen Wasserleitung - aqua cristalina - vom nächsten Fluss, dem Cachoerinho, bis zum Grundstück, Länge ca. 2 km.
    Ständige Gartenarbeiten, Mithilfe jederzeit willkommen.
    Sicherung und Verstärkung des Uferbereichs entlang des Grundstücks am Ribeirão.
    Ernten - Säen - Genießen

  • Languages spoken

    Languages spoken

    Deutsch, Englisch, Portugiesisch

  • Accommodation

    Accommodation

    The house and the cabana are powered by photovoltaic systems (12 V and 220 V). The pumps for water extraction from the Ribeirão work with 12 V. Internet reception is given. I can not offer WiFi. I use a Brazilian chip for my phone and a modem for my laptop. The water from the river is filtered. Shared kitchen, shower and toilet available (compost toilet in planning). The house offers 4 - 6 beds, the cabana 2 - 3, tents is possible.
    The property is reachable on foot via an off-road run from Lençoís in 20 minutes. Mototaxis require about 15 reais. Several buses leave from Lençoís daily for Seabra (75 km, the nearest major city for shopping) and Salvador, Feira Santana, hub for bus and air travel. Hotels offer shuttles to the nearest airport (25 km). Lençoís has approximately 10,000 inhabitants and offers tourists and locals sufficient infrastructure: Banco do Brasil, post office, library, hospital, dentists, supermarkets, bakeries, butchers, lots of restaurants, pousadas and trekking agencies, crafts, festivals. Monday and Friday is market day.

    Das Haus und die Cabana werden durch Photovoltaikanlagen mit Strom versorgt (12 V und 220 V). Die Pumpen zur Wassergewinnung aus dem Ribeirão arbeiten mit 12 V. Internetempfang ist gegeben. WLan kann ich nicht bieten. Ich nutze für mein Handy einen brasilianischen Chip und für meinen Laptop ein Modem. Das Wasser aus dem Fluss wird gefiltert. Gemeinschaftsküche, Dusche und WC vorhanden (Kompostklo in Planung). Das Haus bietet 4 - 6 Schlafplätze, die Cabana 2 – 3, Zelten ist möglich.
    Das Grundstück ist über eine Off-Road-Piste von Lençoís zu Fuß in 20 Minuten erreichbar. Mototaxis verlangen ca. 15 Reais. Von Lençoís aus fahren mehrmals täglich Busse nach Seabra (75 km, nächst größere Stadt, um Einkäufe zu tätigen) und Salvador, Feira Santana, Knotenpunkte für Bus- und Flugreisen. Hotels bieten Shuttles zum nächsten Flugplatz (25 km). Lençoís hat ca. 10.000 Einwohner und bietet Touristen und Einheimischen ausreichende Infrastruktur: Banco do Brasil, Postamt, Bücherei, Hospital, Zahnärzte, Supermärkte, Bäckereien, Metzgereien, jede Menge Restaurants, Pousadas und Trekking-Agenturen, Kunsthandwerk, Festivals. Montag und Freitag ist Markttag.

  • What else ...

    What else ...

    Lençoís is a small, historic, colorful, bustling city that originated during the diamond mining season and now serves as a base for trekking tours into the Chapada Diamantina.
    20 min. The river leads to Ribeirão do meio (20 m long natural water slide). From there you can go on further tours or continue towards Lençoís. The agencies offer guided tours in the National Park, the Chapada Diamantina, for 2 - 6 days. On request and in consultation I can arrange a German guide and masseur.
    In a southerly direction you can reach Roncador (15 km) to Andarai (30 km) and cross 7 rivers. On horseback a fantastic tour.
    Vale de Capão and Vale de Pati can be hiked from Lençoís.

    Lençoís ist eine kleine, historische, bunte, quirlige Stadt, die in der Diamantenschürfzeit entstanden ist und nun als Ausgangspunkt für Trekkingtouren in die Chapada Diamantina dient.
    20 min. Flussauf gelangt man zu Ribeirão do meio (20 m lange natürliche Wasserrutsche). Von dort aus kann man zu weiteren Touren aufbrechen oder Richtung Lençoís weitergehen. Die Agenturen bieten geführte Touren im Nationalpark, der Chapada Diamantina, für 2 – 6 Tage an. Auf Wunsch und in Absprache kann ich einen deutschen Guide und Masseur vermitteln.
    In südlicher Richtung gelangt man über Roncador (15 km) bis nach Andarai (30 km) und quert dabei 7 Flüsse. Zu Pferde eine phantastische Tour.
    Vale de Capão und Vale de Pati können von Lençoís aus erwandert werden.

  • A little more information

    A little more information

    • Internet access

    • Limited internet access

      Limited internet access

    • We have pets

    • We are smokers

  • How many Workawayers can stay?

    How many Workawayers can stay?

    More than two

  • ...

    Hours expected

    4-5 Stunden, 5 Tage

Cabana with open kitchen
Blick in die Küche
Die Veranda hat ein neues Dach
Frontansicht






















Host ref number: 183886149264