Als Volunteer im Ausland unterrichten
Finde Schulen und Lehrprojekte für Volunteers weltweit

Über 50.000 Projekte

Lokale Communitys, Personen und Familien

162 Länder

Für Volunteering, Arbeit und kulturellen Austausch

598751 Bewertungen

Weltweit führende Community

Low-Cost Reisen

Ohne teure Agenturgebühren

Schulprojekte auf der ganzen Welt - Workaway

Bei Workaway findest du 728 Hosts und Organisationen, die überall auf der Welt Schule Projekte anbieten.
Low-cost Reisen ohne teure Agenturgebühren.


Schulen und Volunteering-Möglichkeiten zum Unterrichten weltweit

Workaway Bewertungen

Es gibt 7219 Bewertungen für 557 Workaway-Hosts für Mithilfe der Art Schule von Workaway-Mitgliedern.
557 Hosts der Kategorie Schule wurden mindestens mit 4.9/5 bewertet!

This was my first workaway and it was absolutely amazing.

I had an incredible experience volunteering with Poeuy at his school for underprivileged c...

mehr...

Thanks to everyone involved in this project for making our stay unforgettable.
It was our first workaway experience and we spend a bit more than 2 wee...

mehr...

I had a great time in Tunja! It is close to many touristic towns so it a good place to start to know Colombia. The staff was friendly, responsive and ...

mehr...

My experience in this pretty family was human. I really enjoyed talking with Robin and Maria, sharing moments with Jojo and drawing with Tom.
The chil...

mehr...

My girlfriend and I stayed with Kelly for just over 2 weeks. We had a blast! We got to do some local sightseeing with the kids. Bamboo rafting, waterf...

mehr...

Als Host registrieren

Das Registrieren als Gastgeber bei workaway.info ist komplett kostenlos.

Workaway.info wurde gegründet, um Austausch zu fördern und Neues zu lernen. Gastgeber bei Workaway sollten Interesse an einem Kultur- und Erfahrungsaustausch haben. Sie sollten Gästen in einer herzlichen und gastfreundlichen Atmosphäre willkommen heißen und ihnen freie Kost und Logis bieten.

Als Gastgeber (Host) registrieren

Vorteile von Workaway

24-Stunden-Support für Mitglieder
Zahlenden Mitgliedern steht unser freundliches Support-Team rund um die Uhr zur Verfügung.
Persönliches Empfehlungsschreiben
Mitglieder können ein persönliches Empfehlungsschreiben anfordern, das Feedback von Hosts enthält, bei denen sie bereits zu Gast waren.
Erhalte Tipps und Ratschläge zur optimalen Präsentation deines Profils
Ein Team-Mitglied liest dein Profil durch und gibt dir Tipps wie du Hosts gegenüber deine Fähigkeiten besser herausstellen kannst
Gastgeber und Workawayer in der Nähe auf einer Karte anzeigen
Schau dir an, wer in der Nähe ist und schicke ihnen eine Direktnachricht. Chatte, triff dich und lerne Gleichgesinnte kennen
Sprich im Chat mit deinem persönlichen Berater
Mitglieder können mit jemandem von unserem Team in Echtzeit sprechen und ihre Fragen direkt stellen
Nimm mit anderen Reisenden Verbindung auf
Finde Reisepartner mit gleichen Plänen und Interessen. Verbindet eure Profile miteinander, um gemeinsam Hosts zu besuchen und die Region zu erkunden.

Als Volunteer im Ausland unterrichten

Bildung ist für Menschen auf der ganzen Welt der Schlüssel zur Freiheit und Unabhängigkeit. Du kannst einen Beitrag dazu leisten, jungen Menschen eine bessere Zukunft zu ermöglichen, indem du als Volunteer im Ausland unterrichtest. An Schulen, bei Sportcamps, aber auch bei deinem Aufenthalt in einer Gastfamilie oder einem Hostel gibt es unendlich viele Möglichkeiten dein Wissen weiterzugeben und etwas Positives zu bewirken.

Unterrichten im Ausland ist eine der beliebtesten und zugleich vielfältigsten Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit und keinesfalls nur auf eine Lehrtätigkeit an Schulen beschränkt. Vielleicht hast du ja seit Kurzem deinen TEFL-Abschluss in der Tasche, bist Lehrer im Ruhestand oder studierst Lehramt und möchtest dir etwas zusätzliche Erfahrung verschaffen... dann kann dir Workaway helfen, genau das richtige Volunteering-Projekt für dich zu finden.

Vermittle Schülern IT- oder Fremdsprachen-Kenntnisse, unterrichte Mathe oder Musik oder was auch immer dein Spezialgebiet ist... Und tauche dabei in eine andere Kultur ein und vermittle künftigen Generationen eine neue Sicht auf die Welt.


Warum du zum Unterrichten im Ausland bei Workaway genau richtig bist

Nach Angaben der Vereinten Nationen , erreicht mehr als die Hälfte aller Kinder und Jugendliche weltweit nicht einmal Mindeststandards beim Lesen und Rechnen. Das heißt, heutzutage werden mehr Lehrer benötigt denn je! Die Crux dabei ist jedoch, dass man, um einen Job als Lehrer zu bekommen Erfahrung vorweisen muss, aber um diese Erfahrung zu sammeln, einen Job braucht.

Hier kommt Workaway ins Spiel.

Workaway bietet seinen Mitgliedern mehr als 50.000 Möglichkeiten in 170 Ländern an, um sich bei lokalen Gemeinschaften, Organisationen, Familien und Einzelpersonen positiv einzubringen. Bei all diesen Projekten hast du die Chance, anderen dein Wissen, Können und deine Zeit zur Verfügung zu stellen. Und das ist es doch was einen Lehrer ausmacht, oder?

Wissensvermittlung findet nicht unbedingt nur im Klassenzimmer statt. Bei Workaway gibt es Tausende Möglichkeiten, deine Kenntnisse und Erfahrung an andere weiterzugeben und dir selbst neue Fähigkeiten anzueignen. Darüber hinaus bietet dir ein Volunteering-Einsatz mit Workaway zahlreiche weitere Vorteile:

  • Von Profis lernen – Um als Lehrer einen Job zu bekommen, muss man in der Regel ein Studium oder entsprechende Ausbildung vorweisen. Aber nicht jeder kann sich dies leisten. Bei Workaway erhältst du die Chance, wichtige Praxiserfahrung in Zusammenarbeit mit ausgebildeten Lehrern zu sammeln, ohne eine kostenintensive Ausbildung absolvieren zu müssen.

    Im Gegensatz zu anderen Volunteering-Plattformen verlangen wir keine hohen Agenturgebühren pro Projekt. Stattdessen zahlst du bei uns eine pauschale Jahresmitgliedschaft, über die du innerhalb eines Jahres an so vielen Projekten teilnehmen kannst, wie du möchtest.

  • Sich als Lehrer ausprobieren – Vier Jahre seines Lebens in ein Studium zu stecken ist eine riesige zeitliche und finanzielle Investition. Was, wenn du am Ende feststellst, dass der Lehrerberuf eigentlich gar nichts für dich ist? Workaway ermöglicht dir das Hineinschnuppern in deinen Traumberuf, da du so ausprobieren kannst, ob der Lehrerberuf oder dein Fach tatsächlich das Richtige für dich sind und sich die mit dem Studium verbundene zeitliche und finanzielle Investition für dich lohnt.

  • Mehr Freizeit – Was den Zeitaufwand anbetrifft, so wird bei den meisten Workaway-Projekten von dir kein Full-Time-Einsatz gefordert. Dein Pensum ist in der Regel auf 20 Stunden Mithilfe pro Woche begrenzt. Dies bedeutet, dass du viel Zeit hast, deine Schüler und deren Umfeld kennenzulernen, in deren Alltag einzutauchen und dich mit deren Kultur und Region vertraut zu machen.

  • Deinen Lebenslauf aufpeppen – Du möchtest deine Chancen auf deinen Traumjob verbessern? Der Arbeitsmarkt ist heutzutage in vielen Bereichen hart umkämpft. Da hilft Auslandserfahrung mit Workaway, sich von der Konkurrenz abzuheben. Auf diese Weise landet dein Lebenslauf garantiert ganz oben auf dem Stapel, wenn du dich für deinen Traumjob bewirbst. Es zeigt deinem potentiellen Arbeitgeber, dass Thinking outside the Box für dich eine Lebenseinstellung ist und dass du nicht jemand bist, der auf dem Sofa sitzt und auf den Traumjob wartest, sondern dass du dafür in die Welt hinausgezogen bist und selbst etwas dafür getan hast.

  • Weltweite Mitgliedschaft – Der Bedarf an Lehrern kann regional unterschiedlich sein. So werden in Schottland natürlich weniger Spanischlehrer gebraucht als in Spanien, wo für Sprachaufenthalte regelmäßig Lehrkräfte gesucht werden. Wenn du als Volunteer im Ausland unterrichten möchtest, erwartet dich eine riesige Bandbreite an Möglichkeiten in allen Teilen der Welt. Denn Workaway bietet Projekte in mehr als 170 Ländern weltweit. Dabei tauchst du in den Alltag deiner Schüler und Lehrerkollegen ein, was dir eine einzigartige immersive Erfahrung ermöglicht.

  • Du kannst allein, als Paar oder als Familie mitmachen – Im Ausland zu unterrichten, muss nicht unbedingt ein Soloprojekt sein. Tatsächlich sind Schulen häufig daran interessiert, Teams von Volunteers willkommen zu heißen, so dass eine Workaway-Mitgliedschaft als Familie, Gruppe oder Paar ideal ist. Wir können dir auch dabei helfen, einen Reisepartner zu finden, wenn du dein Auslandsabenteuer gern mit einer anderen Person teilen würdest.

  • Noch keine Erfahrung mit Unterrichten? Kein Problem – Einer der zahlreichen Vorteile beim Unterrichten im Ausland als Volunteer besteht darin, dass Erfahrung nicht immer erforderlich ist. Ganz gleich, ob du gerade erst deinen Schulabschluss in der Tasche oder bereits eine lange Lehrerkarriere hinter dir hast, dein perfekter Host ist nur wenige Klicks entfernt. Denn wenngleich einige Projekte tatsächlich spezifische Fähigkeiten erfordern, ist bei den meisten lediglich die Begeisterung für ein bestimmtes Gebiet gefragt... Worauf wartest du also noch?


Was könnte ich als Workaway-Volunteer unterrichten?

Sprachen

Das Unterrichten von Sprachen ist eine der beliebtesten Möglichkeiten für Volunteering im Ausland. Ganz gleich, was deine Muttersprache ist, irgendwo auf der Welt gibt es garantiert Menschen, die sie lernen möchten.

Wenn du bereit bist, anderen deine Sprache beizubringen, ist dies für dich die perfekte Möglichkeit, als Volunteer die Welt zu bereisen. Denn Zugang zu Sprachunterricht kann in einigen Regionen schwierig oder teuer sein, was Volunteers als Sprachlehrer besonders interessant macht.

Bei Workaway findest du Angebote zum Unterrichten vieler verschiedener Sprachen, am häufigsten gefragt ist jedoch natürlich Englisch. In vielen Teilen der Welt wollen die Menschen besser Englisch lesen, schreiben und sprechen lernen, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Bei den meisten Workaway-Projekten zum Unterrichten von Sprachen braucht man keinen Abschluss und kein Diplom. Wenn du allerdings Englisch unterrichten möchtest, kann ein TEFL Zertifikat sehr hilfreich sein. Grundsätzlich gilt, dass du zum Unterrichten einer Sprache diese fließend beherrschen, allgemein Sprachen lieben und Geduld für deine Schüler mitbringen musst.

Sport unterrichten

Sport zu unterrichten ist eine der schönsten Möglichkeiten, sein Können anderen zu vermitteln, denn Sport verbindet Menschen unabhängig von Sprache, Hintergrund und Religion. Zudem bietet Sport den perfekten Rahmen, um gesellschaftlich wichtige Themen wie Gesundheit, Ernährung, Fitness, Teamgeist und Teamführung zu besprechen.

Wenn du dich dafür interessierst, als Volunteer Sport zu unterrichten, wirst du es höchstwahrscheinlich mit Kindern zu tun haben, aber nicht alle Projekte sind an Schulen gebunden. Du kannst nahezu alle Sportarten unterrichten wie z.B. Surfen, Skisport,  Yoga oder Volleyball. Es gibt Volunteering-Angebote von Hostels, Ferienlagern, Communities und sogar Gastfamilien, die Workawayer suchen, um bestimmte Sportarten zu unterrichten, Trainings, Spiele oder sosntge Events zu organisieren, etc.

Musik unterrichten

Musik ist ein universelles Kulturgut, das in allen Ländern und Kulturen eine wichtige Rolle spielt. Musik ist eine Sprache, die wir alle verstehen, aber für die man, um sie perfekt zu erlernen, Musiklehrer oder zumindest talentierte Volunteers benötigt. Wenn du sehr gut Klavier spielst oder ein begnadeter Jazz-Musiker bist, könntest du Musikschüler auf der ganzen Welt von deinem Talent profitieren lassen.

Einer der besten Vorteile, wenn du im Ausland Musik unterrichtest ist, dass du auch einen Einblick in die lokale Musikkultur vor Ort erhältst, so dass du gleichzeitig deinen eigenen musikalischen Horizont erweiterst, während du andere unterrichtest.

Bildende oder darstellende Kunst unterrichten

Als Volunteer kannst du nicht nur Musik, sondern auch andere Künste unterrichten. Und zwar so verschiedenartige Bereiche wie Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Film, Tanz oder Schauspielerei. Wenn es dein Traum wäre, in der Kreativbranche zu arbeiten, findest du bei Workaway viele anregende Projekte für Künstler aus Leidenschaft.

Indem du als Volunteer Film oder Fotografie unterrichtest, kannst du dir ein eindrucksvolles Portfolio aufbauen, das dir nach deiner Rückkehr bei der Jobsuche wertvolle Dienste erweisen wird. Auch Tanz- oder Schauspielunterricht kann eine sehr bereichernde Erfahrung sein, vor allem da du interessante Einblicke in neue Trends und Traditionen anderer Länder erhältst. Erfahrungen, die du bei deiner Rückkehr in deinen Lebenslauf aufnehmen kannst, so dass sich deine Bewerbung von anderen abhebt.

Computer/IT-Skills

Wir leben in einer Welt, in der bereits viele Bereiche digitalisiert sind... Für uns eine Normalität. Aber es gibt auch überall auf der Welt Communities, denen es schwerfällt, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten und die aufgrund mangelnder IT-Kenntnisse wirtschaftliche Nachteile haben.

Schon, wenn du dich gut mit Microsoft Word oder Excel auskennst, gibt es Tausende Volunteering-Projekte für dich, bei denen du dich einbringen kannst. Und wenn du vielleicht sogar Erfahrung mit Programmieren, den sozialen Medien, Web-building und SEO hast, könntest du kleinen Firmen und Communities eine enorme Hilfe sein.

Noch mehr Ideen...

Und das sind nur einige wenige Beispiele für Bereiche, in denen du im Ausland als Volunteer unterrichten könntest. Andere mögliche Bereiche wären Naturwissenschaften, Mathe, Kochen, Backen... Als Volunteer kannst du einzelne Kinder, Erwachsene oder Gruppen unterrichten, es gibt sogar Homeschooling-Angebote über Workaway. Es kann auch eine besonders bereichernde Erfahrung sein, Personen mit körperlicher oder geistiger Behinderung zu unterrichten, oder Menschen aus benachteiligten Verhältnissen, die auf einem anderen Weg nie Zugang zu dieser Art Bildung hätten.


Kann ich auch ohne Lehrerfahrung im Ausland unterrichten?

Ja, das ist gar kein Problem. Die Tatsache, dass du keinen Abschluss oder keine Erfahrung hast, sollte dich nicht davon abhalten, im Ausland als Volunteer zu unterrichten. Workawayer haben vielleicht kein Diplom und keine klassische Erfahrung als Lehrer, aber sie unterrichten häufig mit viel Leidenschaft, Begeisterung und Geduld.

Vielleicht hast du ja schon jüngeren Geschwistern etwas beigebracht? Oder du hast Kindern in der Nachbarschaft Nachhilfe gegeben? Vielleicht veröffentlichst du in einem Blog oder in den sozialen Medien Inhalte über deine besonderen Skills oder dein Spezialgebiet? Hast du irgendwelche Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, die potenziell interessierten Gastgebern zeigt, dass du auch ohne formelle Qualifikation perfekt geeignet wärst?


Wie findest du die besten Volunteering-Projekte zum Unterrichten im Ausland?

Jetzt, da du genau weißt, worum es geht, wirst du dich fragen, wie du am besten vorgehst, um nach geeigneten Projekten im Ausland zu suchen. Es gibt drei einfache Möglichkeiten, dein Traumprojekt über die Workaway-Website zu finden.

  1. Art des Gastgebers – Schule

    Wenn du dich speziell fürs Unterrichten an Schulen im Ausland interessierst, kannst du spezifisch nach dieser Art Gastgeber suchen. Hierfür markierst du einfach bei den Optionen das Kästchen Gastgeberart– Schule. Volunteering in einer Schule ist eine der besten Möglichkeiten, hautnahe Praxiserfahrung zu sammeln und von der Erfahrung von Lehrerkollegen zu profitieren.

    Du hast so die Möglichkeit, andere Lehrmethoden kennenzulernen und in einen facettenreichen Lehralltag einzutauchen, was dir mit Sicherheit in deiner späteren Lehrerlaufbahn zugutekommen wird, wenn du diesen Beruf anstrebst. Während einige Volunteering-Projekte in Schulen von dir verlangen, dass du Schüler selbst unterrichtest, fungierst du bei anderen Projekten lediglich als Teaching Assistant, planst Veranstaltungen, hilfst im IT-Bereich oder hilfst vielleicht sogar bei Hausmeisterarbeiten... die Bandbreite an möglichen Tätigkeiten ist riesig!

  2. Halte Ausschau nach dem SDG Symbol

    Die im Jahr 2015 von der UNO verabschiedeten Nachhaltigkeitsziele (SDGs) umfassen 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung, über die die UNO anhaltende positive Veränderungen und mehr Freiheit in Bereichen wie Gesellschaft, Zusammenarbeit, Frieden, Wohlstand und Umwelt erreichen möchte.

    Hochwertige Bildung ist das SDG Nr. 4 der UNO, wenn du also nach Gastgebern suchst, solltest du auf das farbige SDG-Symbol bzw. auf das rote Symbol für dieses Ziel in deren Profil achten. Denn dies bedeutet, dass sie die Mission der UNO unterstützen und sich dafür einsetzen, Hunger, Armut, Gewalt, Angst und Krankheiten zu bekämpfen und Gleichberechtigung, Menschenrechte, sanitäre Grundversorgung und Hygiene, Bildung sowie das körperliche, geistige und soziale Wohlergehen zu fördern

    Es ist nicht nur eine tolle innere Befriedigung, an der Umsetzung dieser Ziele mitzuwirken, sondern auch ein hervorragendes Gesprächsthema (bei Vorstellungsgesprächen) und eine besondere Bereicherung deines Lebenslaufs.

  3. Nutze die Filterfunktion

    Neben den beiden oben beschriebenen Methoden kannst du Volunteering-Projekte im Bereich Unterrichten auch finden, indem du beim Durchsuchen der Gastgeberliste die Filteroption „Mithilfe beim Unterrichten“ (bzw. „Help with Teaching“) nutzt. Bei uns gibt es Tausende Hosts, die Mithilfe beim Unterrichten benötigen, da findest du garantiert ein Projekt, das deinen Fähigkeiten und Erwartungen entspricht.

    Und vergiss nicht, dass du natürlich auch nach Suchbegriffen filtern kannst wie „Musik unterrichten“, „Lehrassistent“, „Französisch unterrichten“, „Mit Kindern arbeiten“ (bzw. nach den englischen Entsprechungen: „teaching music“, „classroom help“, „teach French“, „work with children“, denn die meisten Beschreibungstexte sind auf Englisch verfasst.) Auf diese Weise liefern dir die Suchergebnisse nur Projekte, die dich zu 100% interessieren.


Tipps fürs Bewerben auf Volunteering-Projekte zum Unterrichten

Nachdem du das für dich perfekte Volunteering-Projekt zum Unterrichten gefunden hast, geht es ans Bewerben. Schau dir als Erstes unsere Tipps für dein Workaway-Profil an, um sicherzustellen, dass dein Profil gut beim Host ankommt.

Lass dich nicht davon abschrecken, wenn du noch keine Erfahrung im Unterrichten von Schulklassen hast. Hosts interessieren vor allem Dinge wie:

  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern bzw. jungen Menschen
  • Echte Begeisterung für neue Kulturen/Reisen
  • Leidenschaftliches Interesse für ein bestimmtes Fach oder Gebiet. Wie z.B.: IT, Sprachen, Kochen, Sport.
  • Pünktlichkeit/Organisations- und Planungstalent

Du solltest diese Qualitäten von dir in deinem Anschreiben erwähnen, um dem Gastgeber zu zeigen, wie du dich einbringen könntest. Erwähne auch, was du dir persönlich von dem Projekt erwartest, damit der Host sich ein Bild davon machen und entscheiden kann, ob dies möglich wäre und du in sein Team passen würdest.

Vielleicht würdest du ja gern allein eine Klasse unterrichten, hast ein bestimmtes Kunstprojekt, an dem du mit Kindern zusammenarbeiten möchtest, vielleicht möchtest du ja auch deine Sicherheit beim Sprechen einer Fremdsprache oder deine Chancen auf einen Studienplatz verbessern...

Vergiss nicht, dass es beim Volunteering mit Workaway um einen kulturellen Austausch geht, daher ist es wichtig, dass sowohl deine Erwartungen als auch die deines Gastgebers erfüllt werden. Ein aktualisiertes Profil und eine wohl überlegte erste E-Mail sind die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung.


Was kann ich durch Unterrichten als Volunteer im Ausland erreichen?

Als Gegenleistung für deine Zeit, Erfahrung und deinen Enthusiasmus beim Unterrichten kannst du viel für dich mitnehmen. Darunter:

  • Vielfältige Lehrmethoden – Es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, verschiedene Lehrmethoden kennen zu lernen, als durch Mithilfe beim Unterrichten in Klassenzimmern auf der ganzen Welt! Künftige Arbeitgeber werden zu schätzen wissen, dass du dich an unterschiedliche Lernumgebungen angepasst hast und über Erfahrung im Unterrichten von Schülern mit unterschiedlichen Religionen, Hintergründen und Sprachen verfügst.

  • Zu einer besseren Zukunft beitragen – Von Nelson Mandela stammt das weise Zitat: “Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern.“, und darin liegt sehr viel Wahrheit. Nach Angaben der Vereinten Nationen gehen derzeit über 265 Millionen Kinder nicht zur Schule, 22 % davon sind im Grundschulalter. Daher ist Volunteering so wichtig. Bildung verbessert die Lebensqualität, da sie dazu beitragen kann, Menschen das Rüstzeug und die Fähigkeiten für ein unabhängiges Leben zu geben. Es ist unbeschreiblich befriedigend, zu erleben, wie Schüler das von dir Gelernte in die Praxis umsetzen.

  • Beim Unterrichten selbst lernen – Es ist ein offenes Geheimnis, dass man, während man versucht, Kindern alles über das Leben beizubringen, einem eigentlich die Kinder lehren, worum es im Leben geht. Du wirst feststellen, dass du durch die vielen Fragen der Kids und das tägliche Üben und Wiederholen, selbst neue Aspekte entdeckst. Und so wirst du in deinem eigenen Spezialgebiet täglich neue Dinge hinzulernen!

    Das Unterrichten als Workaway-Volunteer geht weit über die reine Wissensvermittlung und das Vergeben von Hausaufgaben hinaus. Denn du wirst in eine Community aufgenommen. Und während du Geschichten, Essen, Hausarbeit und die Unterkunft teilst, verschwimmen die Grenzen zwischen Schüler und Lehrer und wirst du Teil einer Familie.

  • Mehr von der Welt sehen – Wenn du im Ausland unterrichten möchtest, eröffnet dir Volunteering ein riesiges Spektrum an Möglichkeiten. Ganz gleich, ob du davon träumst in Marokko zu unterrichten, oder in Malaysia, oder wenn Unterrichten im Amazonas-Regenwald oder an einer kolumbianischen Sprachschule - etwas für dich wäre - mit Workaway kannst du all das machen! Für Volunteering-Projekte sind die Visabestimmungen zudem oft weniger streng und eingeschränkt als für bezahlte Jobs, was dir eine größere Palette an Möglichkeiten auf der ganzen Welt eröffnet.

  • Hilft, leichter einen Studienplatz / Job zu bekommen – wir haben es schon angesprochen, aber es ist wirklich so, dass Lehrerfahrung als Volunteer eine tolle Möglichkeit ist, Arbeitgeber zu beeindrucken oder seine Studienplatzbewerbung aufzupeppen. Du kannst bei uns auch auf der Grundlage des für dich von Gastgebern hinterlassenen Feedbacks ein Empfehlungsschreiben erstellen lassen, um dich von Mitbewerbern abzuheben.


Wie werde ich Volunteer, um im Ausland zu unterrichten

Jetzt, da du über all die Vorteile, Erwartungen und das riesige Angebot an Projekten zum Unterrichten im Ausland gelesen hast, fragst du dich bestimmt, wie du das Ganze am besten angehen sollst?

  1. Mitglied werden – Als Erstes musst du dich als Mitglied registrieren. Du kannst dich als Einzelperson, zusammen mit deinem besten Freund oder deiner besten Freundin, als Familie oder sogar als Gruppe anmelden. Für jede Neuanmeldung pflanzen wir zudem einen Baum in unserem  Workaway-Wald. Dann erstellst du dein Profil und lässt dich dabei von unseren Profitipps inspirieren. Denke daran, schöne Fotos beizufügen, die zeigen, dass du gut mit Kindern umgehen, vor einer Gruppe etwas präsentieren oder gut im Team arbeiten kannst und auf denen man erkennt, dass du dich für dein Gebiet begeisterst.
  2. Gastgeber kontaktieren – Jetzt, da die Anmeldungsformalitäten erledigt sind, kann die Suche nach dem perfekten Host losgehen! Beachte die vorgenannten Tipps und nutze den Suchfilter, um nach Stichworten, Reisezielen, Arten von Gastgebern oder Fähigkeiten zu suchen. Setze die Gastgeber, die dir am besten gefallen, auf deine Favoriten-Liste und fange an, sie zu kontaktieren. Achte darauf, jeden Gastgeber individuell und persönlich anzuschreiben. Zeige in deinem Anschreiben, warum du perfekt ins Team passen würdest und welche Erwartungen du von deiner Seite an dieses Projekt hast. Das kleine bisschen extra Mühe lohnt sich, denn der Host merkt, dass du ernsthaft interessiert bist, was deine Chance auf eine Zusage erhöht.
  3. Deinen Rucksack packen – Nachdem du mit deinem Host alles Grundsätzliche geklärt hast, geht es ans Sachen packen. Denk vor der Abreise unbedingt auch an den Abschluss einer Reiseversicherung Damit dein Aufenthalt ein voller Erfolg wird, solltest du dir zuvor noch unsere Praktischen Tipps zum Unterrichten im Ausland als Volunteer durchlesen!