Volunteering, arbeiten und reisen in
Costa Rica

Über 50.000 Projekte

Lokale Communitys, Personen und Familien

161 Länder

Für Volunteering, Arbeit und Kulturellen Austausch

501554 Feedback

Weltweit führende Gemeinschaft

Low-Cost Reisen

Ohne teure Agenturgebühren

Volunteering und Arbeiten in Costa Rica – Low-cost Reisen im Ausland - Workaway!

Hier bei Workaway findest du 282 Hosts und Organisationen, die Volunteering-Einsätze in Costa Rica anbieten.
Low-cost Reisen ohne teure Agenturgebühren.


Reise zu Regionen in Costa Rica

Last Minute Volunteer Möglichkeiten

Hier findest du 7 Last Minute-Möglichkeiten für Volunteering in Costa Rica von Hosts, die angeben, dass sie kurzfristig Hilfe brauchen.

Das Neueste von unserer Community in Costa Rica


Workaway Bewertungen

Es gibt 2068 Bewertungen für 197 Gastgeber und Organisationen in Costa Rica.
197 Hosts in Costa Rica wurden mit mindestens 4.8/5 bewertet!

I had a lovely two week experience at Lani's farm! It provided a great chance to get away from the stresses of the modern world and I enjoyed being im...

mehr...

Words cannot describe the amount of gratitude I have for my time here. Harmony and Vlad are two of the kindest, supportive, and most fascinating peopl...

mehr...

This experience was amazing!

it's a wonderful place they have over there, a small part of tropical jungle just for you.
Quiet place for some resourci...

mehr...

I was allowed to spend about a month in the little paradíes of Sophia, Marc and their lovely four-legged friends and Alex and Sarah and enjoyed it ver...

mehr...

The community there is incredible! Karla, Juan, and Manny are beautiful, generous souls and are happy to share their slice of paradise with anyone wan...

mehr...

Als Host registrieren

Das Registrieren als Gastgeber bei workaway.info ist komplett kostenlos.

Workaway.info wurde gegründet, um Austausch zu fördern und Neues zu lernen. Gastgeber bei Workaway sollten Interesse an einem Kultur- und Erfahrungsaustausch haben. Sie sollten Gästen in einer herzlichen und gastfreundlichen Atmosphäre willkommen heißen und ihnen freie Kost und Logis bieten.

Als Gastgeber (Host) registrieren

Vorteile von Workaway

24-Stunden-Support für Mitglieder
Zahlenden Mitgliedern steht unser freundliches Support-Team rund um die Uhr zur Verfügung.
Persönliches Empfehlungsschreiben
Mitglieder können ein persönliches Empfehlungsschreiben anfordern, das Feedback von Hosts enthält, bei denen sie bereits zu Gast waren.
Erhalte Tipps und Ratschläge zur optimalen Präsentation deines Profils
Ein Team-Mitglied liest dein Profil durch und gibt dir Tipps wie du Hosts gegenüber deine Fähigkeiten besser herausstellen kannst
Gastgeber und Workawayer in der Nähe auf einer Karte anzeigen
Schau dir an, wer in der Nähe ist und schicke ihnen eine Direktnachricht. Chatte, triff dich und lerne Gleichgesinnte kennen
Sprich im Chat mit deinem persönlichen Berater
Mitglieder können mit jemandem von unserem Team in Echtzeit sprechen und ihre Fragen direkt stellen
Nimm mit anderen Reisenden Verbindung auf
Finde Reisepartner mit gleichen Plänen und Interessen. Verbindet eure Profile miteinander, um gemeinsam Hosts zu besuchen und die Region zu erkunden.

Beliebte Hosts und Organisationen in Costa Rica

Costa Rica

Costa Rica ist ein kleines Land in Mittelamerika, das im Norden an Nicaragua, im Süden an Panama, im Westen an den Pazifik und im Osten an die Karibik grenzt. Trotz seiner geringen Größe zieht Costa Rica jedes Jahr mehr Reisende als jedes andere mittelamerikanische Land an (2,9 Millionen im Jahr 2016), u.a. weil es mit einer riesigen Artenvielfalt aufwarten kann, die 5 Prozent aller auf der Welt existierenden Arten ausmacht. Reisende finden hier zahllose traumhafte Strände, üppige Regenwälder und eine extrem vielfältige Flora und Fauna. Das Land ist darüber hinaus auf adrenalingeladenen Abenteuertourismus in allen Facetten spezialisiert. Baumwipfel- und Zip-Line-Touren, Wildwasser-Rafting, Mountainbike-Routen, Wander- und Reittouren sind in Costa Rica kein „Beiprogramm“, sondern für viele Besucher Hauptgründe, das Land zu besuchen. Im Übrigen gibt es in Costa Rica tolle Spots zum Surfen und Tauchen für alle Könnerstufen und mehrere Vulkane, die sich besteigen lassen.


Artenvielfalt und Ökotourismus in Costa Rica

Costa Rica ist was Kultur, Klima, Flora, Fauna und Landschaften anbetrifft, unglaublich vielfältig. Etwa 25 % der Fläche des Landes sind durch Reservate und Nationalparks geschützt. Diese große Artenvielfalt ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass das Land eine Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika bildet. Zudem wird sie dadurch bedingt, dass die geografischen Gegebenheiten so vielfältig sind und die Wetterverhältnisse sowohl vom Pazifik als auch vom Atlantik her beeinflusst werden. Mit seinen tropischen Trocken-, Feucht- und Regenwäldern, üppigen Urwaldlandschaften, Vulkanen und hohen Bergen, Karibik- und Pazifikstränden, Seen, Flüssen und Feuchtgebieten bietet Costa Rica den perfekten Lebensraum für zahlreiche tropische Säugetiere wie Affen, Faultiere, Tapire und Wildkatzen sowie eine erstaunliche Vielfalt an Insekten und anderen Tieren. Das Land ist eine der besten Destinationen zur Vogelbeobachtung weltweit. Die offizielle Vogelliste des Costa Rican Rare Birds and Records Committee enthält nicht weniger als 921 Arten (Stand: Januar 2018). - das sind mehr als in den USA und Kanada zusammen gezählt wurden.


Günstiges und sicheres Reisen in Costa Rica

Costa Rica ist es gelungen, die politischen Unruhen und die Gewalt, unter denen seine Nachbarländer seit Jahrzehnten leiden, von sich fern zu halten... Aber natürlich sollte man auch hier, insbesondere in den Städten, auf seine Sachen aufpassen. Es ist das einzige lateinamerikanische Land, das es in die Liste der 22 ältesten Demokratien der Welt geschafft hat. Eine friedliche Nation, die ihre Armee in den 1940er Jahren verfassungsmäßig abgeschafft hat. Auf dem Index der menschlichen Entwicklung steht das Land stets an der Spitze der lateinamerikanischen Länder, und auf dem Umweltleistungsindex 2010 belegt es den dritten Platz weltweit sowie den ersten Platz in Nord- und Südamerika. Nach dem „Happy Planet Index“ der britischen Denkfabrik New Economics Foundation war Costa Rica 2009 und 2012 das glücklichste Land der Welt. Diese positiven Bewertungen sind eine gute Sache, doch bringen natürlich mit sich, dass Costa Rica inzwischen bei Backpackers und zunehmend auch bei klassischen Touristen sehr beliebt ist und sich zum teuersten Land in Mittelamerika und sogar in ganz Lateinamerika entwickelt hat.

Die Menschen in Costa Rica sind im Allgemeinen freundlich und offen gegenüber ausländischen Besuchern. Ein Volunteer-Aufenthalt bei einem der vielen Workaway-Gastgeber in diesem Land kann dir dabei helfen, Ausgaben für Unterkunft und Verpflegung zu sparen. Für deine eigene Reiseplanung kannst du dich von den im Beitrag gegebenen Tipps und Ideen eines Workaway Volunteers beim Reisen in Mittelamerika inspirieren lassen, um deine Kosten im Rahmen zu halten. Lies auch den folgenden Blog-Beitrag eines anderen Workawayers um zu erfahren, wie Reisen mit begrenztem Budget sich sogar positiv auf dein Reiseerlebnis auswirken kann..


Das Klima in Costa Rica

In Costa Rica herrscht ganzjährig tropisches Klima. Dennoch gibt es je nach Höhenlage, den Niederschlägen, der Topografie und der Geografie der einzelnen Regionen des Landes eine Vielzahl verschiedener Mikroklimata.

Generell lässt sich das Jahr in zwei Jahreszeiten unterteilen: zum einen die Trockenzeit, die dem Sommer entspricht und die Regenzeit, die die Einwohner als Winter bezeichnen. Der Sommer, bzw. die Trockenzeit, dauert von Dezember bis April und der Winter, bzw. die Regenzeit von Mai bis November. In der Regenzeit regnet es in manchen Regionen nahezu ununterbrochen.

Auf der karibischen Seite der Cordilleras Bergkette sind die größten Niederschlagsmengen zu verzeichnen (über 5000 mm pro Jahr). Auf der der Karibik zugewandten Seite des Landes gibt es grundsätzlich mehr Niederschläge als auf der an den Pazifik grenzenden Seite. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt im Küstentiefland bei 27°C, in den am dichtesten besiedelten Regionen im Zentrum der Cordilleras bei 20°C und auf den Gipfeln der höchsten Berge unter 10°C.

Informiere dich, wie das Klima in der Region ist, die du bereisen willst, um das Richtige einzupacken. Besuche unseren Blog, um Packtipps und andere Ratschläge und Tipps von erfahrenen Workawayern zu finden, und lies weiter, um weitere spezifische Tipps für Costa Rica zu erhalten.


Costa Rica – Regionale Highlights

Die karibische Region von Costa Rica

Aufgrund der relativen Abgeschiedenheit (und der vielen Moskitos) ist dies die am wenigsten besuchte Region des Landes. Diese bietet jedoch exzellente Möglichkeiten für Wildwasser-Rafting und das Beobachten von Meeresschildkröten.

  • Besuche den Pacuare-Fluss und dessen Naturschutzgebiet, eine traumhaft schöne Gegend in der Nähe der Stadt Siquirres. Der Rio Pacuare ist als offizieller „Wild and Scenic River“ eine der besten Destinationen zum Wildwasser-Rafting in Lateinamerika. Der Fluss führt durch unberührten Regenwald, wo faszinierende exotische Tierarten wie Jaguare, Ozelots, Affen, Faultiere sowie zahlreiche andere Säugetiere und Vogelarten heimisch sind.
  • Der mit dem Taxiboot erreichbare Tortuguero Nationalpark ist ein tolles Highlight an der Karibikküste: er ist weltweit nicht nur einer der bedeutendsten Eiablageplätze der Grünen Meeresschildkröte, hier leben auch Seekühe, Flussotter, zahlreiche Reptilien und Amphibien sowie 300 verschiedene Vogelarten. Der Tortuguero Strand ist der berühmteste Strand an der Karibikküste, ein beliebtes Reiseziel für Öko-Touristen, die den Regenwald erkunden und vielleicht sogar Seekühe zu Gesicht bekommen möchten.

Das Zentraltal

Das Zentraltal ist der am dichtesten besiedelte Teil von Costa Rica. Hier befindet sich die Hauptstadt und der wichtigste Flughafen des Landes.

  • Verbringe etwas Zeit in der Hauptstadt San José - oder Chepe, wie sie auch liebevoll genannt wird - und schlendere durch die Straßen des Barrio Amón, ein Altstadtviertel, in dem die Villen der Cafetaleros (Kaffeebauern) aus der Kolonialzeit in moderne Kunstgalerien umgewandelt wurden. Oder besuche samstags in Aranjuez die Feria Verde, einen geschäftigen Wochenmarkt, der der wöchentliche Treffpunkt für die Bio-Bauern und Kunsthandwerker von San José ist.
  • Besuche Jacó — eine Stadt an der Pazifikküste in der Nähe von San José – die für ihre Surfstrände und ihr Nachtleben mit zahlreichen Bars und Casinos bekannt ist.
  • Begib dich auf eine Mountainbike-Tour entlang des Dirt-Trails, der den Vulkan Irazu (den höchsten Vulkan des Landes) mit den Ausläufern des Vulkans Turrialba verbindet - du kommst dabei durch bergiges Gelände und hast immer wieder eine tolle Aussicht auf das Cartago-Tal.
  • Erklimme den Cerro Chirripó, den höchsten Berg von Costa Rica - vom Gipfel aus kannst du über die wilde Landschaft hinweg auf der einen Seite den Pazifik und auf der anderen Seite das Karibische Meer sehen.

Zentrale Pazifikküste

Mit ihren vielen Stränden und Nationalparks gehört sie zu den meistbesuchten Regionen des Landes.

  • Buche eine Bootsfahrt zu den Islas Tortugas und genieße das kristallklare Wasser, die warmen Temperaturen und das tropische Ambiente. Wenngleich Schnorcheln und Tauchen natürlich die absoluten Highlights eines Inselbesuchs sind (dabei lassen sich u.a. Stachelrochen, Haie und farbenfrohe Fischschwärme beobachten), gibt es hier auch viele andere coole Aktivitäten für Besucher, darunter Jetski und Kajakfahren, Banana-Boot-Touren, Reiten, Canopy-Touren (Baumwipfel-Touren) und Wanderungen über die Insel.
  • Die Halbinsel Nicoya ist ein Paradies für Surfer. Montezuma mit seiner Zen-Attitude, Surfer-Szene und Rastakultur ist ein relaxtes Aussteiger-Dorf mit Hippie-Atmosphäre (das von den Einheimischen scherzhaft auch „Monte Fuma“ genannt wird). Playa Santa Teresa an der westlichen Spitze der Halbinsel Nicoya ist einer der schönsten Strände von Costa Rica. Hier herrschen das ganze Jahr über ideale Surfbedingungen!

Guanacaste

Dies ist die „trockene Region“ von Costa Rica im Norden des Landes an der Grenze zu Nikaragua. Hier regnet es das ganze Jahr über kaum, gibt es tolle Strände und riesige bewaldete Nationalparks mit vulkanisch geprägtem Relief.

  • Die pazifische Küste bietet einige der besten Surfreviere in Mittelamerika. Playa Grande ist ganzjährig ein idealer Surfspot. Konstante Surfbedingungen bieten Einsteigern wie Fortgeschrittenen perfekte Voraussetzungen. Der idyllische weiße Sandstrand ist zudem der größte Nistplatz der Lederschildkröte an der pazifischen Küste. Tamarindo ist ein guter Strand für Surfanfänger, während am Playa del Coco erfahrene Surfer auf ihre Kosten kommen.
  • Die Islas Murciélagos bzw. Bat Islands sind einer der besten Tauch-Spots in Costa Rica. Diese im Norden von Guanacaste gelegene Insel steht als Teil des Santa Rosa National Parks unter Naturschutz, so dass bei Tauchgängen faszinierende Begegnungen mit den berühmtesten Meeresbewohnern von Costa Rica garantiert sind.

Die Nördliche Zone mit Vulkanen und Tiefebenen

Die dünn besiedelte, aber wunderschöne, gebirgige Region ist vor allem für ihren aktiven Vulkan Arenal und die umliegenden heißen Quellen und Vulkanseen sowie den Arenalsee, den größten See Costa Ricas, bekannt.

  • Ein Besuch des Arenal Volcano National Park ist ein absolutes Muss. Hier kann man um den spitzkegeligen Schichtvulkan herum wandern, mit dem Mountainbike fahren und in heißen Quellen baden. Du kannst den See „in einem Ritt“ bei einer anspruchsvollen Ganztagestour umrunden oder es ruhiger angehen und die Tour in zwei Tagen mit einer Übernachtung in Tilarán oder Nuevo Arenal machen.
  • Das Biologische Reservat Monteverde (Reserva Biológica Bosque Nuboso Monteverde) ist ein bei Touristen sehr beliebter, wunderschöner Nebelwald, der zudem mit zahlreichen tollen Aktivitäten wie Zipline- und Baumkronentouren aufwarten kann. Berühmt ist er jedoch vor allem für seine außergewöhnliche Artenvielfalt: hier leben ca. 400 Vogelarten und mehr als 100 Säugetierarten, darunter Brüllaffen und Kapuzineraffen, sowie 1.200 Amphibien- und Reptilienarten. Neben der riesigen Vielfalt an Wildtieren erwarten den Besucher hier 2.500 Pflanzenarten, darunter 420 Orchideenarten.

Costa Ricas Südpazifik-Region

Die Region ist einer der artenreichsten Lebensräume der Welt, mit einer faszinierenden exotischen Flora und Fauna und einigen der schönsten und abgelegensten tropischen Strände der Welt.

  • Die Halbinsel Osa ist eines der abgelegensten Reiseziele des Landes und der ideale Ort für Wanderungen durch den Regenwald, zum Surfen an der Südspitze der Halbinsel oder aber für eine Bootsfahrt durch die ausgedehnten Mangrovenwälder. Die Halbinsel ermöglicht es noch dazu, einen Blick in die Vergangenheit Costa Ricas zu werfen: Ehemalige Goldgräberdörfer gewähren Einblicke in das einstige ländliche Leben der Ticos, und die riesigen präkolumbianischen Steinkugeln geben Archäologen weiterhin Rätsel auf.
  • Der Corcovado-Nationalpark nimmt 40 % der Osa-Halbinsel ein und ist der letzte große erhaltene tropische Regenwald im pazifischen Mittelamerika. Dieses Refugium biologischer Vielfalt beherbergt die Hälfte aller in Costa Rica vorkommenden Arten, darunter die größte Population von Scharlacharas, sowie unzählige andere gefährdete Arten.
  • Im Golfo Dulce kannst du in Pavones eine der längsten Linksbrecherwellen der Welt surfen. In dieser entlegenen Gegend von Costa Rica leben auch große indigene Bevölkerungsgruppen in der Reserva Indígena Guaymí de Conte Burica bei Pavones.

Als Volunteer in Costa Rica unterwegs

Workaway ist die weltweit führende Community für Volunteering und kulturellen Austausch. Sie bietet alleinreisenden Backpackers in Costa Rica, ebenso wie zusammen reisenden Paaren, Freunden, Familien und Gruppen ein breites Spektrum an Möglichkeiten, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Im Gegenzug für ein paar Stunden Mithilfe pro Tag in der Regel an fünf Tagen die Woche gewähren dir Workaway-Gastgeber kostenlos Unterkunft und Verpflegung. Die perfekte Möglichkeit, um Costa Rica kostengünstig zu bereisen oder deinen Aufenthalt dort zu verlängern. Ganz gleich, ob dir der Sinn nach Küstenparadiesen an der karibischen oder pazifischen Küste von Costa Rica, nach einem Großstadt- oder Farmaufenthalt oder nach dem Kennenlernen von abgelegenen Orten inmitten unberührter Natur oder im Hinterland steht, irgendwo wartet garantiert der perfekte Gastgeber auf dich. Vielleicht suchst du etwas für die Sommerferien oder für ein Überbrückungsjahr ... Das Spektrum an Volunteering-Möglichkeiten ist schier grenzenlos und verspricht fantastische Abenteuer und die Zeit deines Lebens.

Volunteering im Ausland: finde den perfekten Host in Costa Rica

Als Mitglied der Workaway Community kannst du von Tausenden Bewertungen und Feedbacks profitieren, um den idealen Gastgeber für dich auszuwählen. Bringe dich, deine Kultur, deine Sprache und deine Fähigkeiten ein, um bei einem Projekt, einer Familie oder einer Gemeinschaft mitzuhelfen, die die verschiedensten Volunteering-Programme, Volunteering-Projekte und Volunteering-Jobs anbieten. Wenn du als Backpacker das authentische, wilde, unberührte Costa Rica kennenlernen möchtest, nutze einfach den Regionalfilter, um dir die vielen Angebote fernab der touristischen Hochburgen anzeigen zu lassen. Du kannst so das Reisen abseits des Mainstreams mit einem Aufenthalt bei einer Familie oder Organisation in einer Stadt oder auf dem Land oder in einem Badeort in Costa Rica kombinieren, um verschiedene Facetten des Landes kennenzulernen.

Reisen und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten

Wer reist nicht gern in den Urlaub, um sich zu erholen und zu entspannen? All jene, die dabei tief in das Leben und den Alltag des Gastlandes eintauchen und sich positiv einbringen möchten, sind bei Workaway genau richtig. Möchtest du die Kultur von Costa Rica kennenlernen? Volunteering eröffnet dir einzigartige Chancen zu einem wahrhaft bereichernden kulturellen Austausch und bietet dir ein unvergessliches Erlebnis, während du dich gleichzeitig nützlich machst, indem du z. B. bei der Restaurierung eines alten Gebäudes hilfst, im Haushalt mit anpackst oder dich um Kinder oder Tiere kümmerst. Work & Travel in Costa Rica ist die perfekte Gelegenheit, dieses einzigartige Land, seine Regionen, seine Natur und seine Menschen hautnah kennen zu lernen.

Arbeiten und Krankenversicherung in Costa Rica

Wenn du Costa Rica als Volunteer und nicht als Tourist bereisen willst, brauchst du ein entsprechendes Visum. Um mehr darüber zu erfahren, was die aktuellen Anforderungen sind, solltest du dich vor deiner Abreise von zu Hause an die Botschaft in deinem Land wenden. Und denke bitte auch daran, eine Krankenversicherung abzuschließen, durch die du auch im Ausland ausreichend abgedeckt bist.

SWenn du also von einem Abenteuertrip tief in den Dschungel träumst, oder von einer Tour über den Baumkronen des tropischen Regenwalds, wenn du schon immer einmal einen Vulkan besteigen oder an paradiesischen Stränden surfen wolltest, oder wenn du gern in tropischen Gewässern tauchen oder schnorcheln oder bei einer adrenalingeladenen Wildwasser-Rafting Tour mitfahren würdest...dann ist Costa Rica genau das richtige Reiseziel für dich. Und wenn du dir immer noch nicht sicher bist, ob Volunteering das Richtige für dich ist, schau dir diesen inspirierenden Blog-Artikel eines Workawayers über einen Volunteering-Aufenthalt auf einer Kakaoplantage,an oder diesen mitreißenden Bericht über ein Surfcamp in Tamarindo, wo schon mehr als 100 Workawayer tolle Erfahrungen gesammelt haben. Worauf wartest du also noch? Melde dich bei Workaway an und plane deine Reise!