Learn about living a self-sufficient life in Roggenstorf, Germany

Country

Deutschland

aktualisiert  

Bisher 163 mal gespeichert


  • rating

    Host Bewertung

  • feedbacks

    Feedback

    16  

  • last activity

    Letzte Aktivität

    26.09.2022

  • Last email replied

    Beantwortungsquote

    100.0 %

  • Last email replied

    Ø Zeit bis Antwort:

    innerh. 1 Tag

  • Abzeichen

    Super Host
 
  2022 

 Geforderte Mindest-Aufenthaltsdauer:  mindestens 1 Woche

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
  • Beschreibung

    Beschreibung

    ENGLISH (Deutsch will follow) :

    Hello dear ones,

    My wife (Seham) and I (Roland) bought our farm 25 years ago in the former East-West border strip in North-West Mecklenburg, near the Baltic Sea (8 - 16 km) Boltenhagen, we live 15 km from Travemünde, from there the ferry leaves for Denmark or Sweden.

    In these years we have not only fathered two great children (Marie, 25, goldsmith and student and Lasse, 27, adventure educator are both rarely on the farm), but also planted about 10,000 trees. We try to get in touch with nature in the to live in harmony.

    We have a colorful house, a kitten, a horse, sheeps that lamb every year, chickens, and runner ducks (that keep the snails out of Seham's beautiful organic garden!).

    We are well on the way to self-sufficiency, but unfortunately we can't do it without money, which is why Seham also gives yoga courses in other villages and I, Roland, am a carpenter and, sometimes, a musician!

    Our water comes from our own well in front of the door. The house is heated with a large home-made stove. For cooking we use a stove that is also fired with wood and that is exactly what makes us self-sufficient, we cook and eat together.

    Every Thursday, we play music, sing and philosophize in our log cabin. Every Saturday, we bake our own bread on a neighbor's self-sufficient farm, using grain that we grow ourselves with a horse and cart. In our self-sufficient community, we help each other and do work exchange. We try to do as much as possible by hand while enjoying the simple life with and in nature.

    Our own field has been fallow for 15 years, we observe how the soil recovers by itself and learn a lot from it. We want to pass on this experience.

    It is luxury for us when we cheer on the big tub (for at least 8 people) and take a warm bath in there, otherwise we wash ourselves outside at the pump or jump into the very, very small pond.

    We are currently building a 5 m high round tower with an onion head, which will be used as a staircase to the attic.
    What is next is to build a yurt, but made of wood, that will be the common room for the workawayers.
    ---
    DEUTSCH :

    Moin ihr Lieben ,

    meine Frau(Seham) und ich(Roland) haben vor 25 Jahren unseren Hof im ehemaligen Grenzstreifen Ost-West in Nord-West-Mecklenburg, nahe der Ostsee ( 8 - 16 km ) Boltenhagen gekauft, wir wohnen 15 km von Travemünde, entfernt ,von da legt die Fähre nach Dänemark, oder Schweden ab.

    In diesen Jahren haben wir nicht nur zwei tolle Kinder gezeugt ( marie 24 goldschmiedin und studiert zur zeit , lasse 26 erlebnißpedagoge und reißt viel, sie sind beide selten auf dem hof ) , sondern haben auch ungefähr 10.000 Bäume gepflanzt und versucht, mit der Natur im Einklang zu leben .

    Wir haben ein kunterbuntes Haus, ein Kätzchen und ein Pferd, Schafe, die jedes Jahr lammen, sowie Hühner und Laufenten, die die Schnecken aus Seham's schönen Bio Garten fernhalten.

    Wir sind auf dem besten Weg zur Selbstversorgung, aber leider geht s nicht ohne Geld, deswegen gibt Seham noch in anderen Döfern yogakurse und ich , Roland, gehe mal als tischler, oder musiker, los.

    Unser Wasser kommt aus dem eigenen Brunnen vor der Tür. das Haus wird mit einem großen selbst gebauten Grundofen beheizt. Zum kochen benutzen wir einen Herd, der ebenfalls mit Holz befeuert wird und genau das macht uns autark, wir kochen und essen gemeinsam.

    Allwöchentlich wird donnerstags in unserer Blockhütte musiziert, gesungen und philosophiert. Jeden Samstag backen wir auf einem benachbarten Selbstversorgerhof unser eigenes Brot, mit Getreide, welches wir mit Pferd und Wagen selber anbauen. In unserer selbstversorgergemeinschaft helfen wir uns gegenseitig, arbeitstausch Wir versuchen so viel wie möglich von Hand zu machen und genießen das einfache Leben mit und in der Natur.

    Unser eigener Acker liegt seit 15 Jahren brach, wir beobachten dadrauf, wie sich der Boden von sebst, erholt und lernen dadurch ganz viel. Diese Erfahrungen können wir weitergeben. ¸

    Luxus ist es für uns, wenn wir mal die große Wanne ( für mindestens 8 Personen) anfeuernund da drin warm baden, ansonsten waschen wir uns draußen an der Pumpe, oder springen in den ganz, ganz kleinen Teich.
    Wir bauen gerade einen 5 m hohen Rundturm, mit einem zwiebelkopf, der als Treppenhaus zum Dachgeschoss genutzt werden soll.

    Was als nächstes ansteht ist eine jurte , aber aus Holz, zu bauen, das soll der gemeinschaftsraum für die workawayer werden.

  • Arten von Hilfe und Lernmöglichkeiten

    Arten von Hilfe und Lernmöglichkeiten

    Kunstprojekte
    Sprachpraxis
    Hilfe bei Ökoprojekten
    Gartenarbeiten
    Heimwerker- und Bauarbeiten
    Betreuung von Tieren
    Mithilfe auf einem Bauernhof
    Zubereiten / Kochen von Mahlzeiten für die Familie
    Handwerkliche Arbeiten
    Hilfe mit Computer /Internet

  • UNO-Ziele für nachhaltige Entwicklung, die dieser Gastgeber verfolgt

    UNO-Ziele für nachhaltige Entwicklung, die dieser Gastgeber verfolgt

    UNO-Ziele
    Keine Armut
    Kein Hunger
    Gesundheit und Wohlergehen
    Hochwertige Bildung
    Geschlechtergleichstellung
    Sauberes Wasser und Sanitärversorgung
    Bezahlbare und saubere Energie
    Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
    Industrie, Innovation und Infrastruktur
    Weniger Ungleichheiten
    Nachhaltige Städte und Gemeinden
    Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
    Maßnahmen zum Klimaschutz
    Leben unter Wasser
    Leben an Land
    Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
    Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
  • Kultureller Austausch und Lernmöglichkeiten

    Kultureller Austausch und Lernmöglichkeiten

    - alternative Lebensweisen kennenlernen
    - regionale Geschichten, beispielsweise Mauerfall
    - Kunsthandwerk in der näheren Umgebung
    - Hansestädte Lübeck und Wismar
    - deutsche Brotbackkultur
    - von der Natur lernen
    - Ökokreislauf verstehen

    - get to know alternative ways of life
    - regional stories, for example the fall of the Wall
    - handicrafts in the vicinity
    - Hanseatic cities of Lübeck and Wismar
    - German bread baking culture
    - learn from nature
    - understand the ecological cycle

  • Arbeit

    Arbeit

    cutting hedges
    - felling trees
    - building fences from your own trees (wicker?)
    - building shelters
    - repairs to the house and outbuildings, such as stables, log cabins and construction trailers
    - only use material from the farm
    - think ecologically

    - Hecken schneiden
    - Bäume fällen
    - Zäune bauen aus eigenen Bäumen (Weidengeflecht?)
    - Unterstände bauen
    - Reparaturen an Haus und Nebengebäuden, wie Stall, Blockhütte und Bauwägen
    - nur Material vom Hof verarbeiten
    - ökologisch denken
    -

  • Sprachen

    Gesprochene Sprachen
    Deutsch: Fließend
    Englisch: Gute Kenntnisse

    Dieser Gastgeber bietet Sprachaustausch an
    Ich mache mein ganzes Leben lang schon Musik, die Sprache, die jeder versteht und habe gedacht ich lerne nie eine andere Sprache, bis mir ein Freund sagte, wenn du die Sprache der Musik kannst, dann kannst du auch eine Fremdsprache lernen. Somit würde ich gerne richtig englisch lernen, auch spanisch würde uns interressieren.

  • Unterkunft

    Unterkunft

    Schlafmöglichkeiten befinden sich auf dem Hof verteilt, 2 Bauwägen und zwei Wohnwägen stehen den Helfern zum Übernachten zur Verfügung. In einigen dieser Unterkünften kann selbst gekocht werden, wer das möchte, aber wir essen alle am liebsten zusammen ( wie essen was uns die Jahreszeiten möglich machen, von Fasten über vegan nach vegetarisch und auch mal ein stück fleisch, aber nur von unserem hof, oder selbst geangelten fisch) .Es gibt keine Wasserklosetts, es sind nur Kompost-Toiletten vorhanden. Waschmöglichkeiten sind der Gartenschlauch und der kleine Teich am Ende der Wiese. Eine große Draußenwanne, wo mindestens 8 Leute drin Platz haben, diese kann durch ein Feuer unterhalb der Wanne beheizt werden.

    Sleeping facilities are spread across the yard, 2 construction trailers and two trailers are available for the helpers to stay overnight. You can cook for yourself in some of these accommodations if you wish, but we all prefer to eat together. There are no water closets, only composting toilets are provided. Washing facilities are the garden hose and the small pond at the end of the meadow. A large outdoor tub that can seat at least 8 people, this can be heated by a fire below the tub.

  • Was noch ...

    Was noch ...

    Freizeitgestaltung:
    - Lenorenwald
    - Kanu fahren
    - segeln
    - wandern
    - angeln
    - Biobauernhöfe
    - Ausichtspunkt, mit Blick über die Ostsee
    - Ostsee 8- 16 km entfernt, von Tourismusstränden bis Naturstränden
    - Steilküste
    - Schlossbothmer in Klütz
    - Slawenwall

    Anbindung:
    - der Bahnhof in Grevesmühlen oder Schönberg( NIM ) sind beide ca. 20 Kilometer entfernt
    - der Schulbus fährt drei mal täglich
    - Fahrräder sind da, müssen teilweise selbstständig in Stand gesetzt werden

    Leisure activities:
    - Lenorenwald
    - canoeing
    - sailing
    - hiking
    - fishing
    - organic farms
    - vantage point, with a view over the Baltic Sea
    - Baltic Sea 8-16 km away, from tourist beaches to natural beaches
    - steep coast
    - Schlossbothmer in Klütz
    - Slawenwall Connection:
    - the train station in Grevesmühlen or Schönberg (NIM) are both about 20 kilometers away - the school bus runs three times a day
    - bicycles are there, some of them have to be repaired independently

  • Etwas mehr Information

    Etwas mehr Information

    • Internet Zugang

    • Eingeschränkter Internet Zugang

      Eingeschränkter Internet Zugang

    • Wir besitzen Tiere

    • Wir sind Raucher

    • Familien möglich

  • Platz zum Abstellen von Camper Vans

    Platz zum Abstellen von Camper Vans

    - große Wiese vorhanden

  • Kapazität - wie viele Workawayer maximal

    Kapazität - wie viele Workawayer maximal

    mehr als zwei

  • ...

    Arbeitszeiten

    Maximal 4-5 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche

Dies sind zusätzliche optionale Bewertungen, wenn Mitglieder Feedback hinterlassen. Es wird die im Schnitt hinterlassene Bewertung für jede Option angezeigt.

Korrekte Angaben im Profil: (5.0)

Kultureller Austausch: (5.0)

Kommunikation: (5.0)












Gastgeber Ref-Nr.: 647239648572