Hilf einer Familie auf dem Bauernhof, Schwarzwald

Country

Deutschland

Bisher 553 mal gespeichert


  • rating

    Host Bewertung

  • feedbacks

    Feedback

    136  

  • last activity

    Letzte Aktivität

    12.09.2019

  • Abzeichen

    Top Host
 
  2020 

 Geforderte Mindest-Aufenthaltsdauer:  mindestens 2 Wochen

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
  • Beschreibung

    Beschreibung

    Thomas 54 year, Natascha 50 year, Nathaniel 11 year. This is our little family.





    We need help because i had an accident and 2 following knee operations.
    Now i can walk better but carrying or lifting is still not good possible so we are enjoyed of each helping hands.
    Live is changing.
    It was possible for us to buy a small own farm in Thüringen. Renovations are to do in the new house also to prepare the stable in the new house. Fencing, and all whats necessary for this big projekt to renovate completely a whole farm.
    Thüringen is also a wonderful place in the region -Schiefergebirge-.
    So it will not be a bored time for you.





    We live and work on a traditionel Schiefergebirge in Thüringen

    Every two weeks a species of working animal disappears from our planet for ever - a loss of valuable cultural objects and important gene pools.

    Development, coordination, implementation or participation in the implementation of genetic preservation programmes to protect and maintain endemic farm animal breeds and varieties which are endangered is our live.

    Especially the traditional agricultural breeds, which are always kept in an extensive way can be used to keep landscapes with poor meadows and pastures open.
    With this animals we work in the black-forest nature and breed them.
    We have cows, goats, turkey , chicken , one rabbit and dogs.

  • Arten von Arbeit

    Arten von Arbeit

    Gartenarbeit
    Bauarbeiten
    Kinderbetreuung
    Handwerkliche Arbeiten
    Kochen/einkaufen
    Landarbeit
    Sonstige Arbeiten
    Hilfe bei Ökoprojekten
    Hausarbeiten
    Betreuung von Tieren
    Karitative Arbeiten
    Sprachen praktizieren
    Hilfe mit Computer / Internet
    Unterrichten

  • Kultureller Austausch und Lernmöglichkeiten

    Kultureller Austausch und Lernmöglichkeiten

    We try to teach our travellers as much as possible from german history and culture, from each region in Germany.
    Also you learn to handle cattle in a friendly way based on stockmanship. To understand huge Livestock Guard Dogs and Goats and cows. All about extensive agriculture you can learn, also german language if you want.

  • Arbeit

    Arbeit

    All kinds of help with animals.
    Housework, repairs of machines,renovation
    You live with us in the family.


    Dear workawayers,
    just is a problem. Lot of people are asking for a place . THEY want to visit us. We answer always in 24 hours like you can see in our rating.
    You can be sure , that your place is available if we agreed.
    Please ask only, if you are sure, that you want to visit us, and dont send us a few day later a mail that you are going to another host.
    And if its not possible, than dont wait to last day without any info to us.
    It happens to much now, that workawayers are not responsible. In that kind you block out another workawayers and thats not fair play.
    Again: If we write you, we have a free place, we take you sure.

  • Gesprochene Sprachen

    Gesprochene Sprachen

    German English Polish alittle Russian

  • Unterkunft

    Unterkunft

    Just in time we have very simple conditions because we have a old house to renovate and ALL ist to repair.
    So we have more a camping than comfortable rooms.
    W-LAN possible.
    cooking together with family one warm meal a day, breakfast and vesper..
    We have together breakfast, for lunch we normally dont cook (lunch vespers) , but in evening we have warm dinner.
    We have no luxus , only cold water from own mineral spring (iron) until December and live in a small way as much as possible with the nature.
    If we want to have hot water we must cut firewood for heating.
    We cook mostly with basic regional food and seasonal food and are using other ressources . Our farm is cattle farm and we use meat from our animals also pork if we have some.
    Its difficult for us to have food for vegetarians or vegans because we use and eat meat.

  • Was noch ...

    Was noch ...

    The Thuringian Highland borders on the Thuringian Forest to the southwest. It is plateau about 20 km wide that slopes southeast towards the Saale valley in the area of the Saale Dam and includes parts of the Thuringian Forest and Thuringian Highland and Upper Saale Nature Park.

    The largest towns in the Thuringian Highland are Saalfeld and Bad Blankenburg which lie on its northern perimeter, Neuhaus am Rennweg in the highest region and Bad Lobenstein on the eastern edge (where it transitions into Franconian Forest).

    The area includes a total of 4 smaller regions:

    upper Saale valley
    Plothen Lake District
    High slate mountains
    Sormitz-Schwarza region

    The slate mountains of the Vogtland and Thuringian Highland stretch from the Thuringian Forest to the Ore Mountains (Erzgebirge). They are between about 300 m to 500 m above NN high, and comprise gently rolling hills which are part of the backbone of the Central Uplands. They extend for about 75 km from east to west and 50 km from north to south. Typical features of the landscape are the dolerite peaks or Kuppen (like the Pöhlde or the Hübel) with their wooded crests. These are made from a volcanic rock, dolerite, which is harder than the surrounding rocks and so weathers more slowly, giving rise to the characteristic Kuppen.
    Geology
    The Steinerne Rose, a diabase rock formation near Saalburg-Ebersdorf

    As its German name suggests, the Thuringian Highland is mainly made of slate rock. Although this region was formed in a similar way to the Harz, it lacks the sharp divisions caused by fault lines. Almost all the way round the region transitions gradually into the surrounding land. The rocks found here are from the Palaeozoic era, i.e. the Ordovician, Silurian, Devonian and Lower Carboniferous periods. The most important ones are:

    Shale,
    Alaunschiefer,
    Radiolarite,
    Limestone,
    Sandstone,
    Greywacke,
    Dolerite,
    Spilite
    and volcanic conglomerates.

    Karst-forming, and hence cave-forming, limestone only occurs in a few, small, isolated areas. As a result the number of caves is very low.
    Rivers and hydro-electric power
    In the Saale Valley there are two of the largest dams in Germany, which form the Hohenwarte and Bleiloch Reservoirs. In the Schwarza Valley there is the Goldisthal Pumped Storage Station, opened in 2003, which is one of the largest pumped-storage hydro-electric power stations in Europe. Das Thüringer Schiefergebirge schließt sich östlich an den Thüringer Wald an und reicht als naturräumliche Einheit bis zum oberen Saaletal im Bereich der Saaletalsperren.

    Als Teil eines nordwest-südost verlaufenden Mittelgebirgszuges erstreckt sich der Hauptkamm des Thüringer Schiefergebirges zwischen Thüringer Wald im Nordwesten und Frankenwald im Südosten. Trotz der zahlreichen Unterschiede zwischen Thüringer Wald und dem Hauptkamm des Thüringer Schiefergebirges wird landläufig, oft in touristischem Zusammenhang, der bekanntere Begriff Thüringer Wald auch auf Letzteren angewendet. An die östlichen Ausläufer des Thüringer Schiefergebirges schließt sich das Vogtland an, das weiter südlich in den südwest-nordost verlaufenden Mittelgebirgszug Elstergebirge-Erzgebirge übergeht.

    Der überwiegende Anteil der Gebirgsfläche liegt im Freistaat Thüringen. Nur ein sehr kleiner Anteil befindet sich im äußersten Norden des Landkreises Kronach im Freistaat Bayern. Das Gebirge wird von Teilen der Naturparks Thüringer Wald, Frankenwald und Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale eingenommen.

    Das Thüringer Schiefergebirge ist Teil einer ausgedehnten, meist etwa 300 m bis über 530 m ü. NN hohen, flachwelligen variszischen Mittelgebirgs-Rumpffläche, die nach Norden allmählich zum Thüringer Becken hin abflacht. Dieser Gebirgsstock umfasst sehr unterschiedliche Landschaften, die teilweise räumlich verschränkt sind: das gebirgige Hochplateau mit den Rennsteighöhen, der Raanz und der Saalfelder Höhe, die Schwarza- und die Loquitz-Talauen, weiter östlich das Sormitztal, das sanfter gewellte ostthüringer Schiefergebirge und das obere Saaletal. Große Teile des thüringischen Vogtlands, das flachwellige Oberland und dessen submontane Ausläufer zählen ebenfalls zu diesem Gebirgszug.

    Auf der Kammlinie, dem Rennsteig, im Westen des Gebirgsstocks erreichen die Berge Höhen zwischen 700 m und über 860 m ü. NN. Auf einer Fläche von ca. 700 km²[1] sind die größten Höhen über NN zu finden. Der höchste Berg ist der Große Farmdenkopf (868,7 m ü. NHN)[2] unweit des Übergangs zum Thüringer Wald. Das Hochplateau zwischen Thüringer Wald und Frankenwald dacht nach Norden durch die Einzugsgebiete der Königseer Rinne, der Schwarza und der Lichte zum Paulinzellaer Buntsandstein-Vorland (Thüringer Becken) und die Einzugsgebiete der Zopte und der Loquitz zum Saaletal ab. Nach Süden dacht es über die Oberläufe von Biber, Werra und Saar zu den östlichen Ausläufern des Südthüringer Buntsandstein-Waldlandes, über das Einzugsgebiet der Itz zu den Schalkauer Muschelkalk-Platten und das Einzugsgebiet der Steinach zum westlichen obermainischen Jura-Trias-Hügelland ab. Diese Hochflächenregion, der Hauptkamm, wird auch als das eigentliche Mittelgebirge Thüringer Schiefergebirge (Thüringer Schiefergebirge im engeren Sinne) angesehen.

    Der Hauptkamm wird nach Osten durch die sogenannte Steinacher Flexur gegen den Frankenwald begrenzt. Die südwest-nordost verlaufende Flexur trennt einen relativ schmalen Streifen devonischer Gesteine, die noch zum Thüringer Schiefergebirge gehören, von Gesteinen des Unterkarbons, die schon im Frankenwald liegen. Da die devonischen Gesteine im Untergrund günstigere Bedingungen für landwirtschaftliche Bodennutzung bieten[3], verläuft entlang ihres Ausbisses ein schmaler Rodungsstreifen, der auf Luftbildern gut erkennbar ist. Er folgt dem Passabschnitt („Biel“) eines mittelalterlichen, möglicherweise prähistorischen Handelswegs[4], der alte Rodesiedlungen miteinander verbindet.
    Blick vom Thüringer Schiefergebirge auf das südliche Vorland
    Das Thüringer Schiefergebirge innerhalb der Naturräume Thüringens

    Im Unterschied zum Kammgebirge Thüringer Wald sind besonders im Kammbereich langgestreckte, hochflächenartige Bergrücken mit steilen Hängen und tief eingeschnitte Täler typisch. Im Gebiet der steilwandigen Täler von Schwarza und Saale erreichen die Höhenunterschiede zwischen Hochfläche und Talsohle oft 300 m und mehr, was für ein Mittelgebirge recht viel ist.
    Der östliche Teil des Rennsteigs verläuft zum Teil auf der Kammlinie des Thüringer Schiefergebirges, teilweise über den Frankenwald
    Typische Bauform für das Thüringer Schiefergebirge ist das einstöckige Ernhaus als Schieferhaus aus Fachwerk, gegründet auf einer im Normalfall ein Kellergewölbe einschließenden Grundmauer aus Grauwackebruchsteinen und Schieferplatten, das oft nach und nach durch Aufstockungen und Anbauten (Ziegenstall, Waschhaus etc.) erweitert und mit Zwerchhaus, Giebelgaube, Windfang, Erkern oder ähnlichen Bauteilen ausgeschmückt wurde.
    Naturräumliche Gliederung
    Das Thüringer Schiefergebirge teilt sich geomorphologisch grob in die schroff zertalte Hochfläche des Hauptkammes, seine bewegt reliefierte, kuppigere Nordostabdachung in den Einzugsgebieten von Schwarza und Sormitz sowie den flachwelligen Nordostteil. Hierbei geht der Hauptkamm an der Steinacher Flexur – und damit noch ganz in Thüringen – dem Relief nach praktisch fließend in den geologisch etwas einfacher aufgebauten Frankenwald über, in dem die Grauwacke vorherrscht. Im Hohen Thüringer Schiefergebirge selber fällt der hohe Anteil an Störungen im Nordwestteil, an der Nahtstelle zum Thüringer Wald, auf. Geologisch unauffällig ist dagegen der Übergang vom Nördlichen Hohen Schiefergebirge, d. h. den Hängen nördlich des Rennsteigs, zum Schwarza-Sormitz-Gebiet, der sich eher im Relief bemerkbar macht.[5] Die Hänge des Südlichen Hohen Schiefergebirges dachen unmittelbar zum südlichen Vorland ab. all info from wikipedia

  • Etwas mehr Information

    Etwas mehr Information

    • Internet Zugang

    • Eingeschränkter Internet Zugang

      Eingeschränkter Internet Zugang

    • Wir besitzen Tiere

    • Wir sind Raucher

  • Kapazität - wie viele Workawayer maximal

    Kapazität - wie viele Workawayer maximal

    zwei

  • ...

    Arbeitszeiten

    25 hours maximum a week










































































Gastgeber Ref-Nr.: 462796436665